Winkelwagen
0 product(en) - 0,00€0

U heeft nog geen producten in uw winkelwagen.

Klantenreviews

Achillespeesontsteking

Salikort, een natuurlijke zalf voor achillespeesontsteking 250 ml

Kopen 29,90€ Zonder BTW. 25,13€
Meer dan >5 producten op voorraad Vroegste levertermijn: Vrijdag 18.10.

Schmerzen und Verletzung der Achillessehne

Die Achillessehne ist die größte und stärkste Sehne im Körper. Wenn sich die Wadenmuskeln beugen, klammert sich die Achillessehne am Fersenbein fest. Dank dessen können wir stehen, gehen, laufen und springen. Trotz ihrer Stärke ist die Achillessehne anfällig für Verletzungen. Dies aufgrund einer begrenzten Blutversorgung und hoher Spannung. Meistens reißt sie 5 Zentimeter über dem Fersenbein ein.


Beschwerden mit der Achillesferse sollten nicht unterschätzt werden. Die häufigsten Symptome einer Achillessehnenentzündung sind:

  • Schwellung der Achillessehne an der Stelle, an der sie das Fersenbein berührt
  • Steifheitsgefühle in den unteren Bereichen
  • Fersenschmerzen
  • Gefühl einer schwachen Reaktion der unteren Gliedmaßen
  • Schmerzen beim Sport, die sich verschlimmern
  • Sehnenschmerzen nach dem Sport
  • eine Beule in der Achillessehne
  • Knacken der Achillessehne bei Bewegung

Bei Achillessehnenschmerzen wird auch eine gewöhnliche Bewegung plötzlich zu einem Problem. Mögliche Verletzungen werden grundsätzlich in 3 Kategorien unterteilt:

  • Eine Zerrung (Distension) tritt am häufigsten bei schlechten Bewegungen beim Sport oder beim falschen Auftreten auf. Dies liegt oft daran, dass die Aufwärmphase vernachlässigt wird.
  • Bei einem Teilriss (partielle Achillessehnenruptur) werden mehrere Fasern des Bandes gerissen. Dies passiert mit einem stärkeren Auftreten. Bei einer gezerrten Achillessehne besteht die Gefahr des Zerreißens, auch bei ganz normaler Bewegung.
  • Zu einem vollständigen Riss (Totale Achillessehnenruptur) kann es bei einer anhaltenden Überlastung, bei Schmerzignoranz und bei Unterschätzung von Symptomen kommen. Es handelt sich hier um einen Zustand des vollständigen Sehnenfaserrisses.

Warum schmerzt die Achillessehne?

Übermäßiges Training kann Verletzungen verursachen. Darunter fällt auch der Achillessehnenschmerz. Zu den Ursachen der Entstehung können auch andere Faktoren führen, die nicht mit einer aktiven Leistung zusammenhängen. Zu den Ursachen einer Entzündung gehören:

  • Training ohne Aufwärmen und Dehnen
  • Belastung der Wadenmuskulatur bei wiederholtem Training oder körperlicher Aktivität
  • Sportarten wie Tennis, die schnelles Anhalten und Richtungswechsel erfordern
  • Plötzliche Erhöhung der körperlichen Aktivität
  • Tragen von altem oder schlecht angepasstem Schuhwerk
  • Tägliches Tragen von High Heels
  • Ein ansteigendes Alter - da die Achillessehne jedes Jahr schwächer wird

Was hilft bei Achillessehnenschmerzen?

Kleinere bis mittelschwere Verletzungen der Achillessehne können auch zu Hause mit Hilfe von HillVital-Produkten versorgt werden. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, sollten Sie:


Die Achillessehne nähren. Bei Schmerzen und Schwellungen empfehlen wir eine Pflege der betroffenen Stelle mit dem Salikort-Balsam für die Achillessehne. Dieser kann helfen die Symptome und Entzündungen zu mildern. Um das Ergebnis noch zu verbessern, können Sie den Balsam mit einer elastischen Bandage kombinieren. Somit erhält die Achillessehne eine noch bessere Unterstützung.


Den Fuß ruhen lassen. Vermeiden Sie jegliche körperliche Anstrengungen, schränken Sie Ihre sportlichen Aktivitäten ein und spenden Sie Ihrer Achillessehne eine wohltuende Erholung. Wir empfehlen außerdem die Ergänzung von CALMAG + D3-Vitaminen, um die Achillessehne bei der Regeneration zu unterstützen!


Das richtige Schuhwerk tragen. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil der Genesung bei einem Achillessehnenproblem. Tragen Sie hochwertige Einlagen, die die Ferse erhöhen und somit die Achillessehne vor weiteren Beschädigungen schützen.


Seien Sie vorsichtig beim Sport. Die verletzte Achillesferse erfordert eine gute Erholung und eine allmähliche Belastung. Auch bei Ihrer vollständigen Heilung muss darauf geachtet werden, die Intensität des Trainings schrittweise zu erhöhen. Denken Sie daran, sich vor und nach jeder sportlichen Aktivität zu dehnen und aufzuwärmen. Die Achillessehne wird Ihnen auch danken, wenn Sie sich morgens nach dem Aufstehen leichte Dehnübungen gönnen.


Bei einer Entzündung der Sehnen in Ihrem Körper ist es wichtig das Trinkregime nicht zu vernachlässigen! Wenn der Körper während des Trainings nicht genügend Wasser hat, können als allererste die Sehnen und Sehnenansätze aus der mangelnden Flüssigkeitsversorgung austrocknen. Das Trinkregime sorgt für Elastizität und Dehnfähigkeit der Sehnen, also achten Sie darauf.


-->